folk

(redirected from Das Volk)
Also found in: Dictionary.
Graphic Thesaurus  🔍
Display ON
Animation ON
Legend
Synonym
Antonym
Related
  • noun

Synonyms for folk

Synonyms for folk

References in periodicals archive ?
Die naturlichsten Bezeichnungen sind genau die, die das Volk nach seinen Auffassungen und den Besonderheiten seiner Sprache Rechnung tragend hervorgebracht hat.
Across that month the slogan 'Wir sind das Volk!', 'We are the people!' gave way to 'Wir sind ein Volk!', or 'We are one people!'
und funfzigtausend, oder waren es ihrer siebzigtausend, und beim zweitenmal einhundertfunfzigtausend gar, liefen friedlich und unbehelligt uber den Leipziger Ring und riefen im Chor: >>Wir sind das Volk!<< - und bei Gott, sie waren es;...(30-34)
There is a certain irony in the fact that an edition of the work of someone whose watch-word was 'der Kunst das Volk' (p.
Young people organized major demonstrations in former East Germany, which then used to be called the German Democratic Republic (GDR), under the banner "Wir sind das Volk!" (translation: "we are the people"), campaigning for a peaceful and democratic new order.
Die Philosophie selbst durfte man nicht vollig wegwefen, "schmeissen wir sie nicht von dem Wissen aus, sondern machen wir sie fur das Volk brauchbar" - so heisst der Rousseausche und Herdersche Gedanke.
Uber Jahrhunderte haben sich die Esten fur das Volk der Magyaren, fur ihr Land und ihre Kultur interessiert und deshalb bestand seit eh und je die Notwendigkeit nach ungarisch-estnischen sowie estnisch-ungarischen Worterbuchern.
The words 'die selbstgemachten Gotzen, um die das Volk der Renegaten tanzt' (p.
Originally intended as a kind of populist Wagnerian production--a Parsifal fur das Volk, much like the rally--the play must have passed through many stages before reaching its ultimate shape (or lack thereof).
Balodis schlieit sich dem Standpunkt der Forscher an, die die Ansicht vertreten, dass das Volk der Latgallen schon gegen Ende des 16.
Musaus, the Germans are 'das Volk der Dichter und Denker', but although many studies, as Nicholas Saul observes in his introduction to Philosophy and German Literature, 1700-1990, have examined the interplay between German literature and philosophy, few have investigated 'the concrete dialogue of literature and philosophy in Germany, as a whole, through the history of modernity'.
Anderseits liegt auf der Hand, dass das Volk nicht immer kleine unwesentliche Wesen differenziert hat, vgl.